• Made in Germany.
  • Versandkostenfrei ab 50€!
  • 100% Geld zurück Garantie.

Das Pareto Prinzip - Mit weniger Aufwand mehr erreichen. Geht das?

von Young Hustle am July 22, 2020

Hier erfährst du, was das Pareto-Prinzip auch 80/20-Regel genannt, beinhaltet und wie dieses dir hilft deine Effektivität zu erhöhen und dein Zeitmanagement in Griff zu bekommen. 


Das Pareto Prinzip wurde nach dem italienischen Ingenieur Vilfredo Pareto benannt. Dabei beschreibt das Pareto Prinzip, dass 80% der Ergebnisse mit 20% Gesamtaufwand  erzielt werden. Um die verbleibenden 20% der Ergebnisse zu erreichen benötigt man 80% Aufwand. Diese Regel ist auf fast alle Lebensbereiche anwendbar. Für deine Erfolge sind nur einige wenige Dinge wirklich wichtig. Und diese wenigen solltest du nie aus dem Blick verlieren. Im folgenden werden dir zwei anwendbare Fälle vorgestellt, die dieses Prinzip verdeutlichen sollen.


Pareto Prinzip fürs Zeitmanagement.

Bereits im Studium, später dann im Job zählt vor allem eins: Gutes Zeitmanagement. Du solltest nicht nur “beschäftigt” sein, sondern wirklich maximal produktiv. Das Pareto Prinzip kann dabei helfen. Es geht darum, die wichtigen Dinge, die dich voranbringen, strategisch in deinen Tagesplan zu verankern, sodass sie nicht dem Kleinkram zum Opfer fallen. 

Beispiel: 

Stell dir vor deine Zielnote für deine nächste Klausur ist eine eins. Jetzt erreichst du bereits mit 20% Lernaufwand 80% der Zielnote (Note zwei). Um jetzt die Note eins zu erreichen, also die letzten 20% der Zielnote und somit Perfektion, musst du zusätzlich 80% Lernaufwand aufbringen. Du solltest dich also auf die 20% Aufwand konzentrieren, die dir 80% des Ergebnisses bringen. Schaffe dir eine Übersicht über den Lernstoff und lerne das wichtigste, aber dafür richtig!

Pareto Prinzip für Unternehmen

In einem Unternehmen lässt sich dieses Prinzip ebenfalls anwenden. Im Idealfall setzen Unternehmer Ressourcen dort ein, wo sie den größten Nutzen erzielen. Gewinne lassen sie um ein vielfaches steigern, wenn man mehr von den besten Produkten verkauft, mehr von den besten Kunden anlockt. 

Beispiel:

Rund 80% des Umsatzes stammen in der Regel von 20% der Kunden. Dabei ist die Treue der Hauptkunden das fundament einer rentablen Firma. Du solltest darum herausfinden, an welchen Kunden du mit wenig Aufwand am meisten verdienst. Und was ist mit den anderen Kunden, die nur wenig kaufen? Ganz klar, ignorieren! Du solltest deine Zeit in die Kunden investieren, die den meisten Umsatz bringen.

Beispiel 2: 

Ein Unternehmen erzielt in der Regel mit 20% der Produkte, 80% des Umsatzes. Daher solltest du herausfinden, welche die umsatzstärksten Produkte sind. Bei diesen Produkten müssen dann die Verkaufsanstrengungen erhöht werden. Es schadet ebenfalls nicht Produkte nicht mehr anzubieten, die nur unwesentliche Gewinne erzielen. 

 

Du solltest also stehts schauen ob 100% und somit Perfektionismus erreicht werden muss. Denn laut Pareto ist Perfektion unwirtschaftlich, unklug und unproduktiv und sorgt für Zeitverlust. Da Perfektion viel Arbeit, Energie & Stress erzeugt. Man sollte die Zeit die man für Perfektionismus aufbringen muss anderweitig einsetzen. 80% des Ziels reichen meist vollkommen aus. 


Kommentare
ZURÜCK NACH OBEN